Neutralschalter


Der Neutralschalter der GL1000 und an der GL1100 bis 1982 hat öfters mal das Problem, dass die Kontrollleuchte dauerhaft an ist bzw. schwach leuchtet. Egal welcher Gang eingelegt ist.

Der Neutralschalter befindet sich auf der rechten Seite unten am Kurbelgehäuse hinter dem Rahmenrohr und ist an dieser Position schwer erreichbar.

Der Neutralschalter hat am unteren / inneren Ende eine federgelagerte Kugel, die wiederum in ein Vertiefung an der Schaltwelle passt und zwar auf der Position des Leerlaufes.

 Somit liegt der Neutralschalter aber auch im Ölkreislauf und darin liegt m.E. die Ursache. Über die Jahre findet das Öl oder Bestandteile davon seinen Weg zwischen Neuralschaltergehäuse und Kugel in das Innere des Schalters, verschmutz diesen und führt zur Fehlfunktion.

Gem. Handbuch lässt sich der Neutralschalter durch leichtes Aufbiegen des Rahmens mit einem Holzkeil dann auch ausbauen.

Halte  ich für völligen Blödsinn. Die Zugänglichkeit zum Schalter mit oder ohne Aufbiegen ist schön blöd. Dann steckt der da 40 Jahre drin und ist schon angegammelt. Selbst bei ausgebautem Motor kommt der nur schwer raus und selbst wenn der Motor zerlegt ist und man von innen drückt kann, merkt man schon, wie festgegammelt die Dinger sein können.

Ich möchte aber nicht ausschließen, dass die Vorgehensweise mit dem „Aufbiegen“ grundsätzlich funktioniert.  Denkt dran, vorher das Öl abzulassen, da ihr sonst  ganz schnell eine große Ablassöffnung habt. Es bietet sich somit an, den Wechsel des Neutralschalters im Zusammenhang mit einer Wartung / Ölwechsel zu machen.

Unabhängig davon wie man da ran kommt, stellt sich die Frage, ob man den Neutralschalter reparieren kann oder einen neuen Schalter kauft. Kosten für einen neuen Schalter liegen zwischen 35,- und 55,- €.

Auch zu beachten ist, dass das Kabel, welches zum Schalter führt, gerne mal vergessen wird, nicht abgeht oder sonstige Probleme macht. Daraus resultiert, dass man bei fast allen GLs eine mehr oder weniger gute Verbindungsstelle hat. Manchmal nur zusammengedreht mal eine Lüsterklemme aber manchmal auch schon AMP Superseal Verbindungen oder Kabelschuhverbindungen.

Wenn der Neutralschalter gar nichts mehr macht, dann schaut erst da mal hin.

Zurück zur Reparatur des Schalters.

Betracht man sich den Schalter, so entsteht der Eindruck, dass er oben fest vergossen wäre.

Neben dem Gewinde für  die Kabelbefestigung sieht man noch 4 kleine Löcher. Die Fuge zwischen Gehäuse und Deckel ist bzw. war vergossen.


Mit einer Sprengringzange kann man den Schalter vorsichtig aufdrehen. Der Deckel ist aus Kunststoff und somit ist etwas Gefühl gefragt. 

Ist der Schalter zerlegt, sieht das so aus:



Im Schaltplan der GL ist der Leerlaufschalter als Schliesser gezeichnet. Thema Elektrik ist nicht so meins aber wenn man sich den Aufbau mal ansieht, dann drückt die Schaltwalze die Kugel nach innen, wenn ein Gang eingelegt wird. Somit betätigt man damit den Schalter und die Kontrollleuchte geht aus. Also unterbricht dies den Stromkreis. Nach meinem Verständnis handelt es sich also um einen Öffner. 

Der Öffner unterbricht den Stromkreis wenn er betätigt wird. Auch Ruhekontakt genannt (wenn er ruht und nicht betätigt wird, macht er Kontakt).

Der Schliesser schliesst den Kontakt wenn er betätigt wird. Auch Arbeitskontakt genannt (wenn er betätigt wird, also arbeitet, mach er Kontakt).


Wenn man alles sauber macht und die Kontakte wieder reinigt, sollte das Ding eigentlich wieder gehen. Innen am Deckel ist noch ein Dichtring. Dieser ist im Dichtungssatz nicht enthalten. Ich muss ihn noch mal messen und schauen ob man einen Ersatz bekommt aber dann sollte das eigentlich funktionieren. 


Ich habe jetzt einen Neutralschalter überholt und ihn getestet. Funktioniert im Moment ohne Probleme.


Noch ein Hinweis zur Montage des Neutralschalters. Das Schaltergehäuse hat eine kleine Bohrung. Aus dieser soll Öl, welches in den Schalter eingedrungen ist, vermutlich wieder rauslaufen. Also muss diese Bohrung bei der Montage nach unten zeigen.

 

Kontakt:

Martin Schmied

sid@sid-gl1000.de

 

Zum Kontaktformular